Lettrétage Berlin – Bühne für Experimentelles

BERLIN LIFE & STYLE

Die Lettrétage in Berlin-Kreuzberg ist ein Ort, an dem sich alles um das Wort dreht. Experimentelles, Performances, aber auch die klassische Lesung finden hier einen
attraktiven Raum im ehemaligen Schwulen Museum im Hinterhof am Mehringdamm.

multimedial & experimentell

Stars & Sternchen on stage | multimedial & experimentell

> Lettrétage – Mehringdamm 61, 10961 Berlin

[In gekürzter Version erschien der Artikel im Stachel, der Kreuzberger Stadtteilzeitung.
Hier die ausführliche Retro 2014, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sondern einen Querschnitt der Vielfalt aufzeigt. Macht Euch selbst ein Bild und schaut vorbei!]

Lettrétage – Kultur Gut und gute Kultur

Wilde Blicke bis wilde Diskussionen, eine Literaturbühne, sicher kein Ort für Langeweile. Subkultur, Szenekultur, Politik und Kultur, Avantgarde. Schräg wie konventionell, bunt wie lebendig.

Rio, kein WM Revival. Istanbul abseits der Touristenpfade. Berlin mittendrin. Alle drei in der Lettrétage zu Gast. Häuser ohne Pflanzen lautet der Titel des Drehbuches von Hüseyin Yigit. Denis Abrahams liest von Todesschwadronen. Sein flüssiger Stil saugt das Publikum in die Geschichte Fabianos. Eine Dame in der ersten Reihe nippt an ihrem Rotwein. Der Regen klatscht gegen die Fensterscheiben.

Birol Ünel liest seinen Part akzentuiert. Kräftig schallt seine Stimme durch den Raum. Sein intensiver Blick durchbrennt einen regelrecht. Gerne wird er mit dem Enfant Terrible des deutschen Films, Klaus Kinski, verglichen. Die Asche seiner filterlosen Zigarette ist länger als der Stummel zwischen seinen Fingern. Kurze energische Anweisungen an den überraschten Pianisten, auch er ein begnadeter Schauspieler, Bernd Brecht. It’s your turn. Der Ausdruck seiner Stimme macht deutlich: Widerspruch wird nicht geduldet. Birol Ünel ist ein Star. Er ist bekannt aus Fatih Akin Filmen, unter anderem aus Gegen die Wand, dessen Drehbuch Hüseyin Yigit mitverfasste.

Bernd Brecht als Pianist beherrscht das Instrument virtuos. Nicht minder herausragend ist der ihn begleitende Gitarrist und Sänger Patrick Loose. Birol setzt mehrmals an zu lesen, es ist nicht sein Tag. Er wird sich nicht ganz freiwillig verabschieden. Drama.

Eindringlicher als die Atmosphäre im Raum könnte ein geplantes Stück kaum sein. Die Geschichte verselbstständigt sich. Hüseyin Yigit ist durcheinander angesichts der ungeplanten Entwicklung des Abends. Er beginnt zu erzählen von der jahrelangen Arbeit am Drehbuch, den autobiografischen Anteilen. Er war selbst Straßenkind, sein Vater wurde aus politischen Gründen von der Militärdiktatur hingerichtet, seine Mutter verstarb an Krebs in seinem 13. Lebensjahr. Die eindrücklichen Bilder seines Drehbuches sind deshalb so lebensnah. Die Szenen in Deutschland mit Michael, der in den Westen flieht, wurden von Yigit mit Michael Haufe über zwei Jahre erarbeitet. Haufe verstarb 2013 an den Folgen eines Wespenstiches. Es gibt allerdings nicht nur Drama, sondern auch Burleskes, Sex und Humor in diesem Drehbuch. Ein Film, auf den man gespannt sein kann.
https://www.facebook.com/pages/H%C3%A4user-ohne-Pflanzen/105445526297122

MIX IT: SEX & CRIME & HUMOR & DRAMA

Sound out – Sound out ist ein europäisches Literatur-Festival, das sich an Literaturaktivist*innen richtet, die neue Wege gehen. Der dazugehörige Sound out Award ist mit 5.000 Euro dotiert. Ein Höhepunkt in diesem Jahr ist ohne Zweifel die Lesung mit Robert Stadlober als einer der LKW-Fahrer Götz und Meyer in dem gleichnamigen Roman des serbischen Autors David Albahari aus dem Jahr 2003. – 700.000 Menschen wurden in Gaslastwagen umgebracht, ganz nebenbei im letzten Weltkrieg. Jede Arbeit birgt ja nun mal Risiken. Götz und Meyer fahren, egal, ob eine Ladung Menschen oder Zuckerrüben.

STARS ON STAGE

Kultur Gut, ein engagierter Diskurs rund um die Förderung der Kultur in Berlin. Die Betreiber der Lettrétage sind beteiligte Gastgeber. Sabine Bangert, die engagierte Kulturfrau der Grünen hat dazu aufgerufen. Diesmal ging es rund um Literatur und die bekannten Namen der Branche waren vertreten.

LITERATUR UNBEGRENZT

Die Lettrétage ist ein vielseitiger Veranstaltungsort. Die Lettrétage ist längst eine Institution nicht nur in Kreuzberg. Hier ist sie aufzuspüren im Hinterhof des Mehringdamms neben dem beliebten Café Sundström. Am besten gleich den Newsletter ordern: www.lettretage.de

> Lettrétage – Mehringdamm 61, 10961 Berlin

Translate »